Discos unter Druck

Neue Rechtsauslegung erlaubt 3-G bei Zeltfesten

„Das Hollerbergfest wird’s geben!“ – Andreas Wolfesberger, Bürgermeister von Auberg, ist fröhlich gestimmt. Denn jetzt gelten Zeltfeste nicht mehr als Nachtgastro, sondern als Veranstaltungen und damit reicht (noch) der Wohnzimmertest. Und das setzt die Discos unter Druck, wo ab morgen nur noch 2-G gilt!

„Wir ersuchen alle Gäste, früher zu kommen, den 3-G-Nachweis und einen Lichtbildausweis bereit zu halten“, sagt Stefan Scheiblhofer, Kommandant der FF Auberg, die das Hollerbergfest ab Freitag ausrichtet. Wie berichtet, stand es an der Kippe, weil Zeltfeste der Nachtgastro zugeschlagen wurden, damit PCR-Tests oder Impfausweis zum Eintritt nötig gewesen wären.

Zitat Icon

Wir sind froh, dass es das Fest geben wird. Es steckt viel Engagement und Zeit drin. Die 3-G-Regel werden wir genau kontrollieren.

Andreas Wolfesberger, Bürgermeister von Auberg

Discos im Dilemma
Die neue Rechtsauffassung, dass Feste den zeitlich begrenzten Veranstaltungen zugerechnet werden, tut vor allem den Disco-Betreibern weh. „Wir haben im Sommer normal wegen der Zeltfeste Pause, aber heuer hatten wir noch gar nie offen“, will sich Lukas Kramler, Betriebsleiter in der Disco Empire in St. Martin/M. auf kein Aufsperrdatum festlegen. Auch David Milwa vom A1 in Linz, die offen hat, fürchtet, dass die 2-G-Regel in der Disco und die Erleichterung bei den Zeltfesten Besucher kosten: „Wir halten im Juli offen, dann entscheidet die Anzahl der Gäste.“

Zitat Icon

Wir informieren die Gäste, wo sie in Linz die PCR-Tests bekommen. Aber natürlich sind diese eine viel größere Hürde als die Tests im Wohnzimmer.

David Milwa, Betriebsleiter der Linzer Diskothek A1

Grund für die Verschärfung ist die Angst vor Clustern. Bekanntlich gibt’s einen in der Linzer Remembar, der auf 14 Personen angestiegen ist – 178 Personen waren anwesend.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol