Ab Herbst

Ärztekammer OÖ für kostenpflichtige Corona-Tests

Oberösterreich
16.07.2021 12:43

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sind PCR- und Antigen-Tests eine wichtige Waffe. Doch mit dem Voranschreiten der Impfkampagne wird immer stärker an den Gratisangeboten gerüttelt. So plädiert der oberösterreichische Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser dafür, dass Corona-Tests ab Herbst nicht mehr gratis angeboten werden.

Da sich mittlerweile jeder kostenlos und mit dem Vakzin seiner Wahl impfen lassen könne, brauche es nicht mehr zwei Gratis-Schienen. „Am Ende darf es nicht so sein, dass die Gesellschaft für den Impfunwillen Einzelner aufkommen muss“, so Niedermoser am Freitag. Ausnahmen solle es für jene geben, die sich nicht impfen lassen dürfen.

Oberösterreichs Ärztekammer-Chef Peter Niedermoser (Bild: APA/WERNER KERSCHBAUMMAYR)
Oberösterreichs Ärztekammer-Chef Peter Niedermoser

Die Entscheidung der Bundesregierung, dass ab 22. Juli der Zutritt zur Nachtgastronomie nur noch mit Impfung oder PCR-Test erfolgen darf, sehe er als „guten und richtigen Schritt“. Allerdings müsse bei Personen, bei denen eine Infektion durch PCR oder neutralisierende Antikörper nachgewiesen wurde, eine Impfdosis reichen. „Diese sollten vollständig Geimpften hinsichtlich des Zutritts gleichgestellt werden“, forderte der Landeschef der Ärztekammer.

Deutscher Ärzte-Chef findet das ebenfalls „angemessen“
In Deutschland gibt es eine ähnliche Debatte, und auch dort heißt es vonseiten der Ärzteschaft, dass nach dem Sommer die Gratisangebote eingestellt werden sollten. Der Präsident der Bundesärztekammer Deutschland meinte: „Wenn bis Ende des Sommers alle die Chance für eine vollständige Impfung bekommen haben, ist es angemessen, dass Ungeimpfte Schnell- oder PCR-Tests bezahlen müssen, wenn sie in den Urlaub fahren, ins Restaurant oder ins Kino gehen wollen.“

(Bild: stock.adobe.com)

Platter versichert: „Es wird Gratis-PCR-Tests geben“
Tirols Landeshauptmann Günter Platter (ÖVP) versicherte unterdessen, dass der nach den jüngsten Verschärfungen erwartete große Andrang auf PCR-Tests mithilfe des Bundes geschultert werde. „Es wird einen Gratis-Zugang zu PCR-Tests geben“, hieß es gegenüber dem „Kurier“.

Wie berichtet, wird aufgrund des überraschend rasanten Anstiegs der Corona-Neuinfektionen in Österreich der Zugang zur Nachtgastronomie (Discos etc.) nur mehr für geimpfte bzw. für Menschen mit einem negativen PCR-Testergebnis möglich. Die Registrierungspflicht in der gesamten Gastronomie und bei Veranstaltungen bleibt aufrecht. Zudem ist der Grüne Pass ab 15. August nur gültig, wenn die zweite Immunisierung vollzogen ist.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele