Rund um die Landstraße

Bettler-Zahlen in Linz steigen wieder massiv an

Sonst kehrten die Bettlergruppen in den vergangenen Jahren immer im Frühling in ihr Revier rund um den Volksgarten zurück. Doch heuer hielten sich die Vorfälle in Bezug auf illegale Bettelei in Grenzen. Bis jetzt! Seit Anfang Juli sind die Zahlen massiv angestiegen – neu: Die Schnorrer weiten ihr „Einsatzgebiet“ aus.

Es geht wieder los! Während in den letzten Monaten – wohl corona-bedingt – die Vorfälle in Bezug auf illegale Bettelei in der Linzer Innenstadt deutlich zurückgingen, ist in den vergangenen zwei Wochen wieder ein massiver Anstieg zu spüren.

17 Personen wurden angezeigt
Zwischen 1. und 12. Juli kam es rund um die Landstraße zu nicht weniger als 62 Vorfällen, 17 Personen wurden angezeigt. Neu ist: Die Schnorrer beschränken sich nicht mehr nur auf den Linzer Stadtkern, sondern ziehen neuerdings auch weitere Kreise. FP-Sicherheitsstadtrat Michael Raml: "Laut Erkenntnissen des Ordnungsdienstes agiert das Klientel nun auch verstärkt im Linzer Süden, unter anderem etwa rund um das Infra Center in der Salzburger Straße.

FPÖ fordert mehr Personal
Nicht nur deshalb erneuert Raml seine Forderung nach mehr Personal: „Die Wege, welche die Mitarbeiter für ihre tägliche Arbeit zurücklegen müssen, wurden in den letzten Jahren immer weiter. Um auch den Süden vernünftig abdecken zu können, bräuchte es dringend einen zweiten Stützpunkt und 20 zusätzliche Sicherheitsorgane.“

Keine Spenden für organisierte Banden
Im Bezug auf die illegale Bettelei appelliert der Freiheitliche einmal mehr an die Linzer: „Bettler wird es immer geben, aber wenn niemand etwas hergeben würde, gäbe es weniger. Sinnvoller wäre es, an Hilfsorganisationen zu spenden, statt an organisierte Banden.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol