13.07.2021 14:40 |

Drei Männer angeklagt:

Vergewaltigungsvorwurf nach Liebesspiel im Urlaub

Sommer, Sonne, Meer und Glücksgefühle: Drei junge Männer - alle hier lebende Kroaten - verbrachten im Vorjahr einen Urlaub an der Adria. Eine hier lebende Frau war auch dort. Via Instagram verabredete sie sich mit einem der drei. Es kam zu Intimitäten, letztlich sogar mit allen dreien. Monate später ging sie zur Polizei.

Vom „Verbrechen der Vergewaltigung“ spricht Staatsanwalt Roland Finster: Es geht um Vorfälle, die sich zwischen dem 24. und 29. Juni abspielten - zuerst im kroatischen Novigrad, dann in Oberndorf. Die Frau, das mutmaßliche Opfer, hatte Interesse an einem der drei Männer. Es kam zu Intimitäten. „Alles freiwillig“, so Finster. Nur: „In der Folge ist die Sache aus dem Ruder gelaufen“, so der Ankläger.

Zuerst freiwillig, dann nicht mehr

„Bruder, lass mich auch mal“, soll einer der drei Kroaten zu seinem Freund gemeint haben. Zu zweit hatten sie auch Sex mit der Frau – der Ankläger ortet hier die Vergewaltigung, da es laut Finster „nicht freiwillig“ war. Am nächsten Tag, der nächste Vorfall: Der Dritte wollte auch etwas von der Frau – wieder kam es zu einer beischlafähnlichen Handlung. Und fünf Tage später kam es erneut zu einem Treffen mit einem der drei Kroaten: Wieder Sex, den sie offenbar nicht wollte.

Verteidiger fordern Freispruch

„Das Opfer ist Monate später zum Opfer geworden“, findet Anwalt Franz Essl. Auch die Verteidiger Ingeborg Haller und Christoph Mandl sind sich einig: Ein wenige Sekunden langes Video von ihr beim Liebesspiel soll der Grund für die Anzeige gewesen sein. Dabei betonte Haller: „Das Video ist nicht zu rechtfertigen, aber es ist nicht Gegenstand des Strafverfahrens.“ Alle drei Verteidiger forderten einen Freispruch.

Nach den Eröffnungsplädoyers schloss Richterin Bettina Maxones-Kurkwoski die Öffentlichkeit aus. Heute wird der Prozess fortgesetzt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol