13.07.2021 13:02 |

Ungarisches Ehrengrab

Zsa Zsa Gabors Urne in Budapest beigesetzt

Mehr als vier Jahre nach ihrem Tod ist die aus Ungarn stammende Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor am Dienstag in Budapest beigesetzt worden. Die Urne mit ihrer Asche hatte ihr letzter Ehemann, Prinz Frédéric von Anhalt, aus den USA mitgebracht. Gabor erhielt ein Ehrengrab auf dem Budapester Kerepescher Friedhof. Es liegt in einer Parzellenreihe, in der bedeutende ungarische Künstlerinnen und Künstler ruhen.

Dem Begräbnis wohnten mehrere Dutzend Menschen bei, darunter Persönlichkeiten des ungarischen Theater- und Filmlebens, berichtete ein Fotoreporter der Nachrichtenagentur dpa. Frédéric von Anhalt betonte in seiner Ansprache, dass dies kein Begräbnis sei, sondern eine Feier, wie die Verstorbene sie geliebt hätte.

Am Ende der Feierlichkeit legte er die Urne ins Grab, zusammen mit Gebinden und Kränzen aus gelben und rosaroten Rosen, den Lieblingsblumen der Diva. Die in Budapest geborene, für ihren glamourösen Lebensstil berühmte Schauspielerin war im Dezember 2016 im Alter von 99 Jahren in Los Angeles gestorben

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol