04.07.2021 23:47 |

Gewaltiger Feuerball

Mega-Explosion im Kaspischen Meer nahe Erdgasfeld

Vor der Küste der Südkaukasusrepublik Aserbaidschan ist es unweit eines Erdgasfeldes im Kaspischen Meer zu einer gewaltigen Explosion gekommen. Videos auf Twitter zeigen eine große Rauch- und Feuerwolke über dem Meer. Die Ursache ist noch unklar. Es wird vermutet, dass ein Schlammvulkan ausgebrochen sein könnte.

Eine Organisation aserbaidschanischer Ölarbeiter erklärte, auf einer alten Förderanlage eines Gasfeldes sei nach einer Explosion ein Feuer ausgebrochen. Die staatliche aserbaidschanische Fördergesellschaft Socar dementierte dies und sprach von einem normalen Betrieb auf ihren Anlagen.

„Es gab keine Zwischenfälle auf den von Socar kontrollierten Offshore-Feldern und Industriestrukturen. Die Arbeit wird normal fortgesetzt“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Ausbruch eines Schlammvulkans als Ursache?
Die russische Nachrichtenagentur RIA berichtete, Socar habe den Ausbruch eines Schlammvulkans als Ursache angegeben. Dies wird auch vom zuständigen Ministerium für Ökologie und natürliche Ressourcen als Ursache vermutet.

Im Kaspischen Meer liegen die wichtigsten Gasfördergebiete Aserbaidschans. Ein Großteil des Gases wird nach Europa exportiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).