Premiere

Energiesparmesse bekommt 2022 digitalen Zwilling

Einige Messestände blieben leer, für Desinfektionsspender wurden Hunderte Euro geboten - Vorboten des Corona-Ausnahmezustands waren bei der WEBUILD-Energiesparmesse 2020 in Wels schon zu spüren. Nach der Absage heuer wird für 2022 intensiv am Comeback gebastelt - mit digitalem Zusatzprogramm.

Von 55 Mitarbeitern schrumpfte das Team auf unter 40, ein Drittel der Belegschaft ist nach wie vor in Kurzarbeit - „wir hatten viele Rückschläge, aber jetzt sind wir zuversichtlich. Der Messekalender für nächstes Jahr ist knackevoll“, erzählte Robert Schneider, Geschäftsführer der Messe Wels, gestern in der Halle 21, in der er die erweiterte Version der von der „Krone“ präsentierten WEBUILD-Energiesparmesse für 2022 vorstellte.

„Digital+“, lautet die Devise, die es den Ausstellern ermöglicht, sich schon sechs Wochen vor der eigentlichen Messe, die Anfang März stattfindet, auf digitalen Ständen zu präsentieren. Menschen mit Besuchertickets können sich vorab auf der Online-Messe einloggen.

Digitales Zusatzangebot auch bei Rettermesse und Agraria
„Sich vorab digital zu informieren, ist ganz normal - das macht man doch auch vor jeder Wanderung“, sagt Othmar Fetz, der mit seiner Software dMAS ebenso wie 506-Data&Performance-Gründer Gerhard Kürner als Partner der Messe Wels fungiert. Auch bei der Rettermesse und der Agraria soll es erstmals das digitale Zusatzangebot geben.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol