02.07.2021 14:29 |

Es wurde stockdunkel

Sandsturm wälzt sich über chinesische Stadt

Am helllichten Tag wurde es plötzlich stockdunkel: Ein massiver Sandsturm ist Ende Juni wie eine überdimensionale Walze über die chinesische Stadt Bayan Nur gezogen. Die riesige Staubwolke nahm die Stadt im Westen des sogenannten Autonomen Gebietes Innere Mongolei im Norden von China innerhalb von Minuten ein.

Der gigantische Sandsturm erstreckte sich über Hunderte von Metern und verdunkelte den Himmel von Bayan Nur. „Bei dieser Art von Unwetter müssen alle wegen böiger Winde mit Sand, die die Sicht beeinträchtigen, in ihren Häusern bleiben“, erklärte ein Sprecher des örtlichen meteorologischen Observatoriums.

Sandstürme, auch Staubstürme genannt, entstehen durch eine Kombination aus Dürre und starkem Wind. Die Böen wehen über trockene Oberflächen und wirbeln dabei Staub und Schmutz in der Lauf, wodurch sich dichte dunkle Wolken bilden.

Sichtweite auf wenige Meter reduziert
Ein Staubsturm kommt als dunkle Wolke heran, die vom Erdboden bis zu mehreren Kilometern Höhe reichen kann. Die Sichtweite ist auf wenige Meter reduziert und feiner, erstickender Staub dringt überall ein.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol