Frau fand Verletzten

Landwirt stürzte durch Lichtdurchlass 6,5 Meter ab

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Eferding wollte am 29. Juni 2021 gegen 17:15 Uhr bei einer Gerätehalle eines landwirtschaftlichen Anwesens auf dem Eternitdach wegen des bevorstehenden Starkregens Hagelschäden abdichten.Der Mann begab sich zu diesem Zweck allein auf das Dach der Gerätehalle und ging in Richtung des Bereiches des Hackschnitzellagers. Dort angekommen, trat er in einem unvorsichtigen Augenblick auf einen Lichtdurchlass aus Kunststoff auf dem Welleneternitdach.

Folglich brach der 51-Jährige durch den Lichtdurchlass, stürzte 6,5 Meter in die Tiefe und schlug teils auf dem darunter stehenden Krupper und auf den Hackschnitzeln auf. Seine mit Gartenarbeiten beschäftigte Gattin hörte den Sturz, öffnete das Scheunentor zum Hackschnitzellager und kam ihrem Gatten zu Hilfe. Der 51-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den NEF Eferding vom Rettungshubschrauber C10 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels/Grieskirchen nach Wels geflogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol