23.06.2021 09:36 |

Babys im Fokus

Hilton: „Nicht mehr an Milliarden interessiert“

Paris Hilton ist heute nach eigenen Worten mehr an Familie als an Karriere interessiert. „Bei allem, was ich durchgemacht habe, habe ich Geld immer als gleichbedeutend mit Freiheit und Unabhängigkeit gesehen“, sagte sie im Podcast „Just for Variety“. „Jetzt, da ich in meinem persönlichen Leben so unglaublich glücklich und verliebt bin, bin ich nicht mehr so interessiert an den Milliarden. Ich bin mehr an Babys interessiert.“

Hilton nahm damit Bezug auf die Dokumentation „This Is Paris“, die im September 2020 auf YouTube veröffentlicht wurde. In dem Film hatte das ehemalige It-Girl angekündigt, eine Milliarde Dollar verdienen zu wollen.

„Ich denke, das war so ein großes Ziel für mich, weil ich so unglücklich in meinem Privatleben war“, räumte sie nun ein.

Hochzeit vor TV-Kameras
Die Hotelerbin hatte im Februar die Verlobung mit ihrem Freund, dem Geschäftsmann Carter Reum, bekannt gegeben. Im Mai kündigte der Streamingdienst „Peacock“ eine 13-teilige Dokuserie mit dem Titel „Paris In Love“ an, die Hiltons Hochzeitsvorbereitungen zeigen soll - und schlussendlich auch ihre Traumhochzeit.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol