22.06.2021 18:00

Diskutieren Sie mit!

Ab Juli: Soll Nachtgastronomie wirklich öffnen?

Schritt für Schritt werden in Österreich die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zurückgenommen. Auch die Nachtgastronomie kann ab dem 1. Juli unter Einhaltung der 3-G-Regel wieder öffnen. Die Branche selbst, dürfte aufatmen. Doch wie gefährlich sind dies Öffnungsmaßnahmen? Darüber spricht Moderatorin Katia Wagner am Mittwochabend mit ihren Gästen im #brennpunkt-Talk.

„Alles was Spaß macht“, kann ab dem 1. Juli wieder stattfinden, erklärte Kanzler Sebastian Kurz in einer Pressekonferenz. Möglich macht das die gute Entwicklung der Infektionszahlen im Land sowie der zunehmende Fortschritt der Impfkampagne. Mit Anfang Juli werden fast alle Einschränkungen, die es noch gab - etwa bei Großveranstaltungen, Geburtstagsfesten etc. -, fallen. Wie notwendig sind diese Schritte in Richtung Normalität und wie gefährlich können sie sein, was das weitere Infektionsgeschehen betrifft? Darüber diskutiert Katia Wagner unter anderem mit Gastro-Obmann der Wiener WKÖ Peter Dobcak, FPÖ-Gemeinderat Udo Guggenbichler, Diskothekenbetreiber Joachim Natschläger und Virologe Christoph Steininger.

Diskutieren Sie mit!
Sie sind natürlich wieder herzlich eingeladen, hier im krone.at-Forum oder auch auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #brennpunkt mitzudiskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Sämtliche Ausgaben unseres Talk-Formats „Brennpunkt“ - immer mittwochs ab 20.15 Uhr auf krone.tv und hier auf krone.at sowie um 22 Uhr bei n-tv Austria.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen