21.06.2021 16:46 |

In drei Bezirken

Wiener dürfen selbst über Klima-Projekte bestimmen

Ein Hauch von Schweiz liegt in der Luft. Beim Klimaschutz gießt die Stadt zaghaft das erste Pflänzchen der direkten Demokratie. Ab 2022 können die Bürger Ideen und Klima-Projekte einreichen und über deren Umsetzung bestimmen. Vorerst aber nur in drei Bezirken. Sechs Millionen Euro hat das Rathaus dafür reserviert.

Bäume für die Betonwüste ums Eck, begrünte Wartehäuschen, Kletterpflanzen für die Wohnblockfassade: Bewohner von Margareten, Simmering und Ottakring können ab nächstem Jahr ihre Klimaschutzideen einreichen, weiterentwickeln, abstimmen und umsetzen.

Wie das im Detail abläuft, wird bis Herbst finalisiert. Neben den Bezirken müssen viele Magistratsabteilungen mit an Bord. Die Abstimmung ist aufwendig. Doch fix ist: Das Klimabudget steht. „Es ist eines meiner zentralen Anliegen, die Wiener hier mitzunehmen“, sagt Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ).

Die Vorarbeiten werden von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet. Ausgewählt wurden die drei Pilotbezirke durch Kriterien wie: Grünflächen pro Kopf, Hitzeinsel, Alters- und Lebensstruktur der Bewohner, Lage (Innen-, Außenbezirke) etc. Irgendwann sollen alle Wiener mitmachen können.

Bis 2040 will die Stadt klimaneutral sein. Mit der Direkt-Beteiligung der Bürger ist der erste Schritt zu mehr direkter Demokratie getan. Weiter so!

Alexander Schönherr
Alexander Schönherr
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter