Verkaufsstände boomen

Erdbeeren aus der Region haben derzeit Hochsaison

Burgenland
19.06.2021 16:50
Die „Obststandln“ haben derzeit wieder Hochsaison. Vielerorts werden wieder frische Erdbeeren und Co. aus dem Burgenland angeboten. Konsumenten sind dennoch verunsichert, ob die Produkte tatsächlich aus der Region stammen. Verschiedene Kontrollen und Vorgaben garantieren die hohe Qualität der Produkte.

Zum Schutz von Konsumenten und regionalen Produzenten wurden erst vor wenigen Tagen Kontrollen bei Obstverkaufsständen durchgeführt. „Insgesamt wurden 31 Verkaufsstände überprüft. Dabei konnten bei 27 Anbietern keine Mängel festgestellt werden“, betont die zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf. Als positives Beispiel nennt sie den Familienbetrieb Palmberger in Donnerskirchen, wo seit über 40 Jahren Obst und Gemüse angebaut werden.

Erhebliche Preisunterschiede
Generell wird bei den Kontrollen auf Preis- und Mengenangaben sowie Herkunftsbezeichnungen geachtet. Der Schwerpunkt liegt heuer bei Erdbeeren, da es hier zum Teil beachtliche Preisunterschiede gibt. Ein Kilo kostet im Durchschnitt zwischen acht und 12 Euro. „Beim Kauf nach Gewicht sollte insbesondere die Menge auf einer geeichten Waage gewogen und vom Kunden kontrolliert werden können“, so Eisenkopf.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
4° / 12°
bedeckt
3° / 14°
stark bewölkt
4° / 11°
stark bewölkt
5° / 13°
bedeckt
4° / 12°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele