Am Kopf verletzt

Betrunkene Frauen bauten Unfall mit E-Scooter

Kärnten
12.06.2021 07:00

Zwei junge Erwachsene bauten in der Nacht auf Samstag im Goethepark in Klagenfurt einen Unfall mit einem E-Scooter: Die Frauen (21 und 22) waren alkoholisiert zu zweit mit einem Gefährt unterwegs, dabei stürzte die 22-Jährige. Sie wurde im Bereich des Kopfes verletzt und musste ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden.

Gegen 0.30 Uhr passierte der Unfall: Zu diesem Zeitpunkt waren eine 21 Jahre alte Klagenfurterin und ihre 22 Jahre alte Freundin mit einem E-Scooter im Goethepark in der Landeshauptstadt unterwegs. Die Freundinnen teilten sich ein Gefährt - doch weil sich die 22-Jährige nicht gut festhalten konnte, stürzte sie plötzlich vom Roller.

Passanten riefen Rettung
Durch den Aufprall wurde die junge Frau am Kopf verletzt. Passanten alarmierten die Rettung, die die Verletzte anschließend ins Klinikum Klagenfurt brachte. Beide Frauen waren mittelgradig alkoholisiert - das bestätigten Alkotests.

Achtung: Betrunken mit dem Scooter zu fahren, kann strafbar sein! (Bild: Rojsek-Wiedergut Uta)
Achtung: Betrunken mit dem Scooter zu fahren, kann strafbar sein!

Betrunken Scooterfahren ist strafbar
Immer wieder kommt es zu Unfällen mit E-Scootern - auch wegen Alkoholisierungen. Was viele aber nicht wissen: Betrunken zu Scootern kann die Lenker ihren Führerschein kosten! Der Chef der Landesverkehrsabteilung Oberst Adolf Winkler: „Bis 0,8 Promille gibt’s keine Probleme. Das selbe gilt ja auch für Radler.“ Ist der Alkoholspiegel höher, wird auch bei Eigenverletzung ein Bericht an die Bezirkshauptmannschaft erstellt.

Winkler: „Für Führerscheinbesitzer bedeutet das in der Regel Probleme. Die Lenkerberechtigung ist dann vermutlich eine Zeit lang weg. Scooter oder Rad sind also kein Autoersatz für Betrunkene!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele