11.06.2021 10:50 |

Zwist bedrückt Royals

Prinz Edward: Situation mit Harry „sehr traurig“

Prinz Edward und seine Gattin Sophie von Wessex gelten nicht nur als eines der fleißigsten roayalen Paare, sie sind auch für ihr gutes Verhältnis zur Queen bekannt. In einem Interview mit CNN-Reporter Max Foster nun auf die durchaus verfahrene Situation mit Harry und Meghan angesprochen, zeigte sich der 57-Jährige betroffen über die Ergeinisse der letzten Monate. Es sei „sehr traurig“, dass das Verhältnis zwischen seinem Neffen und der königlichen Familie mittlerweile so angespannt sei, erklärte Edward.

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben in den letzten Monaten für reichlich Schlagzeilen gesorgt. Mit schweren Vorwürfen gegen die Royal Family traten die Sussexes nicht nur im Interview mit Oprah Winfrey an die Öffentlichkeit, der 36-Jährige sprach zudem in seiner Doku „The Me You Can‘t See“ über seine psychischen Probleme und prangerte in einem Podcast-Talk das schlechte Verhältnis zu seinem Vater Prinz Charles an.

Situation mit Harry „sehr traurig“
Auch Prinz Edward haben die Ereignisse rund um seinen Neffen und dessen Ehefrau nicht kaltgelassen, wie er jetzt zugab. Es sei „sehr traurig“, dass es so weit kommen musste, räumte er im Gespräch mit CNN ein. Dennoch könne er Harry und Meghan auch verstehen. „Sagen wir es so, seltsamerweise waren wir alle schon einmal dort - wir haben alle in unserem Leben übermäßige Aufdringlichkeit und Aufmerksamkeit erlebt. Und wir sind alle auf etwas andere Weise damit umgegangen - und wissen Sie, wir wünschen ihnen viel Glück. Es ist eine wirklich schwere Entscheidung.“

Zitat Icon

Es ist für jeden schwierig. Aber Familien sind nun mal so.

Prinz Edward

Dennoch sei es nicht einfach, die ständigen Vorwürfe gegen die Familie mitzubekommen. Es sei „für jeden schwierig, aber so sind Familien nun mal“, so Edward weiter.

Auch „schwierigere Zeiten“ stehen bevor
Neben dem ganzen Trubel um Prinz Harry und Herzogin Meghan habe aber auch der Tod von Prinz Philip im April die königliche Familie schwer mitgenommen. Es sei zudem bedauerlich, dass die Trauerfeier seines Vaters aufgrund der Corona-Pandemie nur im kleinen Rahmen habe stattfinden können. „Es war eine Erfahrung, die so viele andere Familien in diesem letzten Jahr oder in den letzten 18 Monaten durchmachen mussten, und in diesem Sinne war es besonders ergreifend.“

Und weiter: „Es gibt eine ganze Menge Leute, die nicht in der Lage waren, den Respekt auszudrücken, den sie gerne gehabt hätten. Ich denke, viele Menschen wären gerne dort gewesen, um die Königin zu unterstützen.“

Zitat Icon

Es war eine Erfahrung, die so viele andere Familien in diesem letzten Jahr oder in den letzten 18 Monaten durchmachen mussten, und in diesem Sinne war es besonders ergreifend.

Prinz Edward

Trotz des tragischen Verlusts gehe es seiner Mutter, der Queen, „eigentlich bemerkenswert gut“, fuhr Edward fort. „Ich denke, dass es eine fantastische Partnerschaft war, aber in den letzten paar Wochen ist das Leben deutlich geschäftiger geworden. Alles fängt wieder an, sich mehr zu öffnen, es gibt mehr Aktivitäten, sodass das seltsamerweise eine gewisse Leere füllt“, erklärte er in Hinblick auf die Arbeit der Monarchin.

Dennoch sei es ihm bewusst, dass es im „weiteren Verlauf des Jahres noch andere Zeiten“ geben werde, „in denen es ein bisschen ergreifender und schwieriger wird“. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol