Nach Hangrutsch

Europas längste Sommerrodelbahn steht weiter still

Oberösterreich
11.06.2021 12:00

Reges Treiben herrscht bereits am Wurbauerkogel - allerdings müssen die Besucher des Windischgarstner Abenteuerbergs auf die Fahrt mit der Sommer-Rodelbahn verzichten. Die Attraktion ist nach einen Hangrutsch gesperrt. Wie es mit der 1523 langen Bahn weitergeht, ist völlig offen.

Sanieren, Teilstücke verlegen oder sogar neu bauen? Diese drei Möglichkeiten werden in Zusammenhang mit Europas längster Sommerrodelbahn genannt. Denn nach einem Hangrutsch, der bei routinemäßigen Revisionsarbeiten festgestellt wurde, muss mit der Attraktion des Wurbauerkogels etwas passieren. Die Bahn steht still. Wann der Betrieb wieder los gehen kann, ist völlig unklar.

Völliger Ausbau nicht ausgeschlossen
„Die nächsten Wochen werden zeigen, welche Entscheidung Experten, Eigentümer und Betreiber wählen werden“, meint der Windischgarstner Bürgermeister Michael Franz Eibl (ÖVP). „Es ist schön zu sehen, dass hier alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Wir sind sicher, hier eine perfekte Lösung für unsere Gäste liefern zu können,“ so Eibl weiter. Sogar ein völliger Neubau zu einer Allwetter-Rodelbahn ist nicht mehr ausgeschlossen. Letztendlich wird wohl die Finanzierungsfrage entscheiden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele