25.05.2021 17:35 |

Unsere EURO-Stars

Bachmann: Frecher „Batman“, Treffen mit Elton John

„Spielst du für Österreich bei der EURO? Viel Glück.“ Bei der Frage erstarrte auch Daniel Bachmann fast in Ehrfurcht: „Wenn sich eine Legende wie Sir Elton John zu dir setzt und du merkst, dass er alles von dir weiß, ist das überragend“, erzählt der Österreicher vom Treffen in der Watford-Kabine mit der Pop-Ikone. Der Bachmann zum Aufstieg in die Premier League gratulierte. Ein Traum wurde wahr …

Zumal seine Karriere beim kleinen SV Winzendorf begann. Als Stürmer. „Aber ich wollte immer ins Tor. Aber der Papa war der Trainer, er hat mich nicht gelassen“, erzählt Bachmann. „Weil ich so viele Tore geschossen habe.“ Erst bei der Admira wechselte er zwischen die Pfosten, dort blieb er auch bei Rapid, Sturm und der Austria. Das Heimweh war da noch Spielverderber. So unterschrieb der damals 16-Jährige erst im zweiten Anlauf bei Stoke City. „Wenn dich so ein Klub will, kannst nicht nein sagen.“ Er war reif für die Insel. Und blieb.

„Am Anfang war es schwierig. Aber international musst du Geduld haben“, wurde der 1,91-Meter-Hüne an viele kleine Vereine verliehen. Aber Watord sah stets sein Potenzial, jetzt - nach noch einem starken Zwischenstopp bei Kilmarnock in Schottland - schaffte er den Durchbruch. Bachmann hielt überragend, führte die „Hornets“ zurück in Englands Milliardenliga. „Ich habe immer an mich geglaubt, das ist das wichtigste“, strotzt er vor Selbstvertrauen. „Ich bin zu gut für die Bank.“

„Ich habe meine Visitenkarte abgegeben“
Doch er hat jetzt auch Taten sprechen lassen: „Ich habe meine Visitenkarte abgegeben, will auch bei der EURO spielen.“ Klingt mutig, aber nicht verrückt, das Image vieler Goalies. „Verrückt sind Spieler, die Schüsse absichtlich mit dem Kopf blocken, ich verwende meine Hände“, lacht der zweifache Familienvater. Dessen Kinder zweisprachig aufwachsen, Frau Francesca lernte er vor sieben Jahren in Manchester kennen.

Seine Familie ist auch am Körper verewigt. Er hat zig Tatoos, der Rücken ist ein Kunstwerk: Berglandschaft, Adler, Gorillas und natürlich das Batman-Zeichen. „Ich habe alle Filme gesehen“, grinst Bachmann, den Fans und Mitspieler auch Batman nennen. „Weil mein Name so ähnlich ausgesprochen wird.“ Trifft sich gut. Wobei er nicht böse ist, eher entspannt. „Auch bei den Spielen, das war schon immer so.“ Dazu passt auch sein Hobby: Golf, Handicap 18. „Dabei habe ich erst vor zwei Jahren angefangen.“ Beim ÖFB-Team ist er auch neu dabei - aber jetzt geht alles schnell ...

Steckbrief Daniel Bachmann:

Geboren: 9. Juli 1994 in Wiener Neustadt
Aktueller Verein: Watford
Vergangene Vereine: Admira (2004-2009), Sturm Graz (2009-2010), Austria Wien (2010-2011), Stoke City (2011-2017), Wrexham (2014-2015), Ross County (2015), Bury (2015-2016), Watford (2017), Kilmarnock (2018-2019)
Größter Erfolg: Aufstieg mit Watford in Premier League 2021
Nationalteam: bisher kein A-Länderspiel

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol