Trafik überfallen

Reumütiger Räuber (32) schmiedet Zukunftspläne

Ein ungewöhnlich gesprächiger Räuber stand vor dem Linzer Richter Paul Dumfart: Der 32-Jährige legte nicht nur ein reumütiges Geständnis ab, sondern präsentierte den Schöffen auch Zukunftspläne. Bevor es soweit ist, muss er aber noch zwei Jahre Haft absitzen.

„Einen dümmeren Raub hab’ ich selten erlebt“, sagt auch wenig schmeichelhaft der Verteidiger: Bewaffnet mit einem Hammer und einem abgebrochenen Besenstiel hat der Angeklagte im Jänner eine Trafik in Linz-Urfahr überfallen. Er scheiterte an der resoluten Trafikantin und einem Kunden, der ihn aus dem Geschäftslokal bugsierte.

Zwölf Vorstrafen
Alkohol und Drogen, die auch in einer Beziehung eine Rolle spielten, nennt der Frühpensionist als Motiv. Und nach zwölf Vorstrafen gelobt er Besserung: Nach der Haftstrafe will er seine kranke Mutter im Südburgenland pflegen. Bei einer erhöhten Strafdrohung von bis zu 20 Jahren Haft für schweren Raub kam er mit zwei Jahren milde davon.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol