11.05.2021 20:45 |

Förderungen ergaunert

Dreister Betrug mit gesundem Schulbuffet-Essen

20 Schulbuffets in Wien und Niederösterreich betrieb ein Gastwirt (42). Direktoren und Eltern wollten „gesundes Essen“, die Kinder nicht. Der Betrieb warf wenig Gewinn ab, bis der Gastronom aus der Not keine Tugend machte - und durch Betrug eine Million Euro ergaunerte.

Vielleicht hat sich der Gastwirt zu viel zugemutet. Er kaufte ein Lokal, führte die 20 Schulbuffets und belieferte mit seiner Catering-Firma Feiern, Hochzeiten und Geburtstage.

Vor allem die Schulbuffets waren die Sorgenkinder. Der Wunsch von Direktoren und Eltern nach „gesundem Essen“ kam bei den Abnehmern, den Schülern, nicht an. „Es war kein Geschäft. Im Sommer, wenn es das beste frische Obst gibt, hat die Schule geschlossen, und im Winter ist gute Ware teuer. Ich durfte ja einen bestimmten Preis nicht überschreiten“, sagt er beim Prozess in Wiener Neustadt.

Zitat Icon

Ich durfte ja einen bestimmten Preis nicht überschreiten.

Der angeklagte Gastwirt

„Das sind 300.000 Euro im Jahr, das ist viel“
Da erfuhr der Gastwirt von EU-Förderungen für gesunde Schulbuffets. Erbrachte Leistungen wurden zu einem bestimmten Prozentsatz unterstützt. Worauf der Gastronom (Verteidigung: Norbert Wess) Leistungen einfach erfand. Zwischen 2015 und 2019 erschwindelte er so 1,2 Millionen Euro. „Das sind 300.000 Euro im Jahr, das ist viel“, gibt Richterin Birgit Borns zu bedenken. „Mir ist das gar nicht aufgefallen, erst bei der Abrechnung bei der Polizei, ist mir das bewusst geworden.“ Richterin: „Wie wollen Sie den Schaden gutmachen?“ Angeklagter: „Tag und Nacht hackeln.“

Das Urteil - 30 Monate Haft - ist noch nicht rechtskräftig.

Peter Grotter
Peter Grotter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol