29.04.2021 19:41 |

Zeichen setzen

Lewis Hamilton unterstützt Social-Media-Boykott!

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton will seine Accounts in den sozialen Netzwerken mit Millionen Fans am Renn-Wochenende in Portugal womöglich ruhen lassen. Er werde voraussichtlich dem von englischen Fußball-Klubs angestoßenen Boykott folgen, um so ein Zeichen gegen Rassismus und Hass im Netz zu setzen, sagte der Mercedes-Pilot am Donnerstag in Portimao. „Rassismus ist immer noch ein Problem. Die Social-Media-Plattformen müssen mehr dagegen tun“, erklärte der WM-Spitzenreiter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Über das Wochenende wollen eine Reihe von Fußball-Klubs und Organisationen wie der europäische Dachverband UEFA eine Auszeit von Facebook, Twitter und Instagram nehmen. Die Netzwerke müssten mehr im Kampf gegen Diskriminierung unternehmen, mahnten die Initiatoren. Hamilton verwies auf eine mögliche Änderung der Algorithmen, um Hass-Botschaften zu identifizieren und zu verbannen. „Sie können helfen, eine bessere Gesellschaft zu gestalten“, sagte der siebenmalige Formel-1-Champion.

Der 36-jährige Brite hat eine große Fanbasis in den sozialen Netzwerken. Bei Instagram verzeichnete Hamilton am Donnerstag 22 Millionen Follower, bei Twitter 6,3 Millionen. Bei Facebook waren es 5,3 Millionen Abonnenten seiner Seite. Er selbst sei vor einiger Zeit Opfer von Angriffen im Netz geworden, sagte Hamilton. Danach sei er stärker auf Distanz gegangen. „Man darf nicht jeden Kommentar lesen und persönlich nehmen“, sagte Hamilton.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. September 2022
Wetter Symbol