24.04.2021 06:00 |

In Tschechien

Wagen voll mit „heißer Ware“: Zoll stoppt Dieb

Endstation in Tschechien: Ein Pole flog jüngst auf der Autobahn im Zuge einer Zollkontrolle auf. Der 28-jährige Verdächtige hatte seinen Kastenwagen randvoll bepackt mit Motorrädern, Drahteseln und zahlreichem Werkzeug. Wie sich herausstellte, allesamt Beutestücke, die von Coups auf österreichischem Boden stammen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war eine Routinekontrolle der tschechischen Zollfahndung, die dem 28-Jährigen schlussendlich zum Verhängnis wurde: In der Nähe von Olmütz holte die Streife den polnischen Kastenwagen von der Autobahn D 35. Aber besonders der Laderaum des Fahrzeugs interessierte die Beamten.

Motorbikes, Fahrräder, hochpreisiges Werkzeug
Und da hatten sie dann auch einiges zu „stöbern“: Das Auto war bis oben hin vollgestopft mit insgesamt vier Motorbikes, drei Fahrrädern und einem Berg an hochpreisigem Werkzeug. So weit, so gut – an sich ja noch nichts Illegales.

Nervosität bei Frage nach Papieren
Doch als die Zollfahnder nach den Papieren der Motorräder fragten, wurde der 28-Jährige nervös. Wenig überraschend – er wusste, dass es sich bei der Ladung um „heiße Ware“ handelt. Was wenig später dann auch den Beamten klar war: Als sie die Seriennummern der Bikes und der Fahrräder in die internationale Fahndungsdatenbank eintippten, läuteten die Alarmglocken!

Sämtliche Zweiräder wurden in Österreich gestohlen – auch die Werkzeugkoffer stammten von Diebescoups auf rot-weiß-rotem Boden, wie der Pole im Zuge der Einvernahmen gestand. Er hätte die Beute in seiner Heimat abliefern sollen.

Klaus Loibnegger
Klaus Loibnegger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)