22.04.2021 08:31 |

Nächste Premiere

Rover extrahierte erstmals Sauerstoff auf dem Mars

Die nächste Premiere: Erstmals in der Geschichte ist auf einem anderen Planeten Sauerstoff aus Kohlendioxid extrahiert worden. Möglich machte das das im NASA-Rover „Perseverance“ verbaute Gerät „Moxie“, das nur so groß wie ein handelsüblicher Toaster ist. Die bei seinem ersten Einsatz extrahierte Menge Sauerstoff könnte einen Astronauten etwa zehn Minuten lang atmen lassen.

Da die Atmosphäre des Roten Planeten überwiegend aus Kohlendioxid besteht, wäre es in Zukunft nötig, Sauerstoff auf dem Mars zur Verfügung zu haben - nicht nur, um atmen zu können, sondern auch für den Raketenantrieb. Dass es möglich ist, Sauerstoff durch Extraktion vor Ort herzustellen, ist „Moxie“ (Mars Oxygen In-Situ Resource Utilization Experiment) nun gelungen, wie die NASA bekannt gab.

NASA-Manager Jim Reuter sprach von einem „entscheidenden ersten Schritt“. Insgesamt fünf Gramm Sauerstoff habe „Moxie“ bei seinem ersten solchen Einsatz extrahieren können - zehn Minuten lang könnte mit dieser Menge ein Astronaut atmen. Künftig soll das Gerät allerdings noch mehr herstellen - nämlich bis zu zehn Gramm Sauerstoff pro Stunde.

Erster Testflug von „Ingenuity“ erfolgreich
Erst am Montag war - wie berichtet - auf dem Roten Planeten Geschichte geschrieben worden. Mit dem Mars-Hubschrauber „Ingenuity“ absolvierte erstmals ein Luftfahrzeug einen Flug auf einem anderen Planeten. Der mit Lithium-Ionen-Akkus betriebene und rund 1,8 Kilogramm schwere „Ingenuity“ stieg bei seinem ersten Testflug auf, schwebte dann auf der Stelle und landete schließlich wieder auf der Oberfläche des Planeten. Die NASA twitterte am Donnerstag einen Kurz-Clip von Start und Landung des kleinen Helikopters.

Zweiter, „anspruchsvollerer“ Testflug geplant
Doch damit nicht genug: Noch am Donnerstag versucht sich „Ingenuity“ an einem zweiten, anspruchsvolleren Testflug, wie es auf Twitter heißt. Geplant ist diesmal unter anderem eine Flugzeit von 50 Sekunden, eine Höhe von rund fünf Metern soll erreicht werden.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol