Wirbel um Trainer

Führerschein weg! Adi Hütter zu schnell unterwegs

Nach dem Wirbel rund um seinen Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Borussia Mönchengladbach sorgt Trainer Adi Hütter auch abseits des Platzes für Aufregung: Der Vorarlberger muss einem Medienbericht zufolge seinen Führerschein abgeben. Auf krone.at-Nachfrage wollte sich der Verein nicht zu der Causa äußern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie die deutsche „Sport Bild“ schreibt, war Hütter im vergangenen Jahr in seinem Porsche zu schnell unterwegs und geblitzt worden - nun verliert der Coach, der derzeit mit Eintracht Frankfurt um die Qualifikation für die Champions League kämpft, seine Fahrerlaubnis für vier Monate.

Der Vorarlberger hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben und wird Nachfolger des ehemaligen Salzburg-Trainers Marco Rose, den es im Sommer zu Borussia Dortmund zieht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. September 2022
Wetter Symbol