20.04.2021 16:59 |

Zu schnell unterwegs

52 Fußgänger in Deutschland von Radar geblitzt

In der deutschen Stadt Northeim im Bundesland Niedersachsen sind gleich 52 Menschen von einer mobilen Radaranlage geblitzt worden - zu Fuß. In der betreffenden Straße ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben, sagte eine Sprecherin des Landkreises am Dienstag. Mehrere Passanten seien durch die Messanlage, die ab 20 km/h blitzt, gesprintet und dabei gefilmt worden.

Einem Bericht der „Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen“ zufolge registrierte die Anlage für den ersten Läufer immerhin 26 Kilometer pro Stunde. Im Gegensatz zu mobilisierten Verkehrsteilnehmern erhalte er aber keinen Strafzetteln.

Geblitzt wurde vom 12. bis zum 15. April neben den Fußgängern auch 20 Radler, 63 Autolenker und zwei Lastwagenfahrer. Ausgelöst worden sei die Messung erst ab 20 km/h. Die „Überschreitungen“ zu eiliger Fußgänger würden nicht geahndet werden, so die Sprecherin des Landkreises.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol