Trauer in Vorderstoder

Abschied nehmen von abgestürztem Bergretter

Trauer überschattet Vorderstoder, wo man nun Abschied von Markus Gonaus nimmt. Im Andenken an den jungen Bergretter, der während eines Lehrgangs abstürzte und starb, sollen Spenden auch seinen geliebten Einsatzorganisationen zukommen.

Am Freitag, 9. April,  (8 bis 18 Uhr) und dem darauffolgenden Samstag (8 bis 15 Uhr) können sich Trauernde in der Aufbahrungshalle Vorderstoder von Markus Gonaus (27) verabschieden. Der Bergretter war am 25. März bei einer Ausbildungstour am Großen Priel in den Tod gestürzt. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Spenden statt Blumen
Weil Markus Gonaus die Feuerwehr und die Bergrettung so wichtig waren, bittet die Familie, auf Blumen zu verzichten, an die Einsatzorganisationen zu spenden.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol