24.03.2021 11:33 |

In Instagram-Clip

Nena bedankt sich nach Demo bei „Querdenkern“

Nachdem 20.000 Maßnahmen-Gegner am Wochenende die deutsche Stadt Kassel in ein Chaos gestürzt haben, haben die umstrittenen „Querdenker“ offenbar nun prominente Unterstützung erhalten. Auf Instagram schrieb die Sängerin Nena „Danke Kassel“ - damit bezieht sich die Künstlerin offenbar auf die Proteste, bei denen es auch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten und mit der Polizei kam.

Das Video zeigte Demonstranten in Zeitraffer, außerdem war ein weißes Herz und das Datum des Protests, der 20. März 2021, zu sehen, schreiben mehrere deutsche Medien. Eine Anfrage der dpa an das Management der Sängerin sei allerdings nicht beantwortet worden.

Polizei musste in Kassel Wasserwerfer einsetzen
Bei dem Protest in Kassel hatte es etwa 20.000 Teilnehmer gegeben - von der Stadt waren allerdings nur 6000 Teilnehmer, also nur rund ein Drittel, genehmigt worden. Maskenpflicht und Abstandsregel wurden vielfach nicht eingehalten. Die Polizei musste Wasserwerfer und Pfefferspray einsetzen, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Es habe auch mehrere Festnahmen gegeben.

Nena: „Panikmache, die von außen auf uns einströmt“
Schon zuvor war die 60-jährige Sängerin bereits mit kontroversen Äußerungen zur Pandemie aufgefallen. Im Oktober hatte sie ebenfalls auf Instagram geschrieben: „Ich habe meinen gesunden Menschenverstand, der die Informationen und die Panikmache, die von außen auf uns einströmen, in alle Einzelteile zerlegt.“ Sie appellierte an ihre Follower: „Lasst uns ins Licht gehen und für die Liebe stehen, denn trotz allem Wahnsinn, den wir hier erleben, glaube ich und weiß, dass der positive Wandel nicht mehr aufzuhalten ist. #liebeistdieantwort #licht.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol