22.03.2021 06:37 |

Lockdown bis 18. April

Deutschland: Ausgangssperre, Schulen schließen

In Deutschland soll der Lockdown bis zum 18. April verlängert werden, wie aus einem am Sonntagabend bekannt gewordenen Entwurf für die Bund-Länder-Runde am Montag hervorgeht. Zu den vorgeschlagenen Verschärfungen in Landkreisen mit einem Inzidenzwert von mehr als 100 zählt eine Ausgangssperre bis 5 Uhr morgens. Zudem sollen in diesen Landkreisen Schulen und Kitas schließen beziehungsweise nicht öffnen.

Die Schulschließungen sollen dann durchgezogen werden, „sobald ein zweimaliger Corona-Test pro Woche für Erziehungs- und Lehrkräfte sowie alle Schüler und betreuten Kinder in Präsenz nicht sichergestellt“ sei. Bei einem Inzidenzwert von über 200 sollen Schulen und Kitas generell schließen.

Nächtliche Ausgangssperre in einzelnen Landkreisen
Auch eine nächtliche Ausgangssperre in Landkreisen mit einem Inzidenzwert von mehr als 100 wurde angedacht. Der Entwurf muss noch mit den Ländern abgestimmt werden, die am Montag mit Kanzlerin Angela Merkel beraten.

Bund und Länder sollen dem Entwurf zufolge auch zu Ostern von „nicht zwingend notwendigen Reisen im Inland und auch ins Ausland“ abraten. Als strittig ist in dem Entwurf der Vorschlag markiert, dass „Reisen, insbesondere Urlaubsreisen ins Ausland (...) unabhängig von Inzidenzen im Zielland mit einer epidemiologisch gebotenen Quarantäne und einer Testpflicht vor Rückreise und bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland verbunden sein“ sollen.

Corona-Zahlen steigen weiter
Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiterhin. Die Gesundheitsämter hatten dem Robert Koch-Institut (RKI) zuletzt binnen eines Tages 7709 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 50 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI vom Montag hervor. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 6604 Neuinfektionen und 47 neue Todesfälle verzeichnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 107,3 (nach 103,9 am Vortag).

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).