Charge auch in Kärnten

Tod nach Impfung: AstraZeneca bleibt im Einsatz

Nach dem Tod einer Krankenschwester des Landesklinikums Zwettl, der zuvor der Covid-19-Impfstoff von AstraZeneca verabreicht wurde, soll das Präparat des Unternehmens in Niederösterreich weiter eingesetzt werden. „Wir richten uns nach der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, Anm.)“, erklärte Stefan Spielbichler von Notruf Niederösterreich am Sonntag. Dosen aus der betroffenen Charge des Impfstoffs - auch Einrichtungen in Kärnten wurden damit beliefert - werden vorerst aber nicht mehr verwendet.

An der Freigabe des Impfstoffs von AstraZeneca habe sich nichts geändert, so Spielbichler. „Wir können hier keine eigenmächtige Entscheidung treffen.“

Obduktion angeordnet
Eine Obduktion am Wiener AKH soll feststellen, woran die 49-jährige Krankenschwester verstorben ist. Das AKH und das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen hatten bisher keinen Zusammenhang zwischen dem Tod der Frau und dem Impfstoff hergestellt.

Kein Hinweis auf kausalen Zusammenhang
„Aktuell gibt es noch keinen Hinweis auf einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung“, wurde auch seitens der AGES am Samstag betont. Ersten Informationen zufolge starb die 49-jährige Krankenschwester infolge schwerer Gerinnungsstörungen.

Zitat Icon

Aktuell gibt es noch keinen Hinweis auf einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung.

AGES-Statement

Ganze Charge „eingefroren“
Die betroffene Charge an Impfstoffen wird aber vorerst nicht mehr weiter verwendet. Auch nicht in Kärnten, wohin die betreffende Ladung ebenfalls geliefert worden war. „Termine, die wegen des Impfstopps abgesagt werden müssen, sollen so bald wie möglich nachgeholt werden“, hieß es. Organisationen, die mit der Charge beliefert worden waren - das Rote Kreuz, die Krankenanstalten sowie die Ärztekammer - seien sofort informiert worden.

Quelle: APA

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 2°
Schneefall
1° / 2°
Schneeregen
-1° / 3°
Schneeregen
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)