23.02.2021 11:39 |

Nach Schneemassen

-24 Grad in Moskau: Kälteste Nacht des Winters

In Russlands Hauptstadt Moskau sind in der Nacht zum Dienstag minus 24,1 Grad gemessen worden. Der tiefste jemals gemessene Wert lag zwar bei minus 30,5 Grad im Februar 1945, doch immerhin war es die kälteste Nacht dieses Winters.

Auch die kommende Nacht soll noch einmal so richtig eisig werden, bevor es ab Donnerstag dann wieder bergauf geht.

Erst vor gut einer Woche hatte Moskau ebenfalls mit Wetter-Berichten für Staunen gesorgt: Denn innerhalb weniger Stunden waren 75 Prozent der Schneemassen vom Himmel gefallen, die sonst durchschnittlich im gesamten Februar verzeichnet werden. Die Schneedecke war schlussendlich 59 Zentimeter hoch und knackte damit fast den Rekordwert von 60 Zentimetern aus dem Jahr 1956.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).