18.02.2021 09:00 |

KitzSki Vorreiter

Tests an den Talstationen einiger Bergbahnen

Einige Tiroler Skigebiete bieten ihren Gästen vor Ort die Möglichkeit zu kostenlosen Antigentests. Das Echo ist enorm.

Skifahrer benötigen in Tirol seit dieser Woche einen negativen Coronatest. Schon seit Dienstag haben Wintersportler von KitzSki die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen. Die Teststation wurde am Parkplatz Klosterfeld (P2) nahe der Talstation der Hahnenkammbahn eingerichtet.

Mitarbeiter geschult
„Extra geschulte Mitarbeiter nehmen die Tests vor“, sagt Christian Wörister, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel. Bereits am Dienstag (Tests täglich von 8 bis 12 Uhr) ließen sich 50 Personen testen, Mittwochvormittag waren es bis 11 Uhr schon rund 100. Das Ergebnis wird in Papierform ausgehändigt und dient als Nachweis bei Kontrollen. Ein positiver Test wird sofort der zuständigen BH gemeldet.

„Wir möchten damit die Barriere zum Skifahren so niedrig wie möglich halten“, sagt Wörister. Die Kosten für die Tests trägt das Land, für den Personalaufwand kommt die Bergbahn Kitzbühel auf. Die will den Skibetrieb in eingeschränkter Form täglich bis 11. April aufrecht erhalten.

In Zusammenarbeit mit einer Ärztin bieten die Bergbahnen Rosshütte in Seefeld diesen Samstag und Sonntag (8 - 13 Uhr) kostenlose Tests in der Skialm bei der Talstation an. Auch diese Aktion läuft unter „Tirol testet“. „Die Getesteten erhalten an der Kassa eine Bestätigung“, sagt GF Werner Frießer. Man versuche, den Skibetrieb fortzuführen, allerdings müsse er sich wirtschaftlich darstellen lassen.

Arzt aus Tulfes
Direkt zum Parkplatz der Glungezerbahn kommt am Wochenende (8-13 Uhr) ein Arzt aus Tulfes zum Testen. „Wir stellen die Räumlichkeiten zur Verfügung“, sagt Glungezerbahn-GF Walter Höllwarth. „Der Arzt, der an Werktagen in seiner Praxis testet, hat uns dieses Service angeboten – auch, weil wir die Parkplätze haben, die ihm im Ort bei Andrang fehlen.“ Testen lassen können sich auch Nicht-Wintersportler (für alle E-Card notwendig). Am Glungezer will man bis Ostern fahren.

Bei der Talstation der Patscherkofelbahn wird diesen Samstag und Sonntag (8 - 11 bzw. 8 -12 Uhr) laut Prokurist Stefan Obmascher ebenfalls getestet. Ob die Tests fortgesetzt werden, steht noch nicht fest.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).