07.12.2010 21:10 |

In 4.000 Meter Höhe

Flugzeug verliert Kabinentür über Dänemark

Eine Maschine der US-Fluggesellschaft Delta Airlines hat im vergangenen Monat kurz vor ihrer Landung in Kopenhagen eine Rumpfzugangstür verloren. Wie die dänische Kommission für Unfälle in der Zivilen Luftfahrt erst jetzt mitteilte, befand sich die aus New York kommende Boeing 757 am 19. November in 4.000 Meter Höhe, als sich das 1,20 Meter hohe und 80 Zentimeter breite Teil löste.

Die Tür sei auf die 60 Kilometer vor Kopenhagen liegende dänische Insel Seeland gestürzt. Die knapp 20 Kilo schwere Tür zerschellte dabei in einer unbesiedelten Gegend und verursachte keine Schäden.

"Die Bordinstrumente haben dem Flugkapitän angezeigt, dass es ein hydraulisches Problem gibt", sagte Inspektor Lars Christoffersen von der Unfallkommission der Nachrichtenagentur AFP. Das Flugzeug habe aber ohne Schwierigkeiten landen können. Pannen dieser Art seien glücklicherweise äußerst selten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).