05.02.2021 10:01 |

Er will Platz 3

Sebastian Vettel: Sein Boss schießt gegen Ferrari

Das neue Formel-1-Werksteam Aston Martin will mit Sebastian Vettel Platz drei in der Teamwertung erreichen. Teamchef Otmar Szafnauer sagte am Donnerstag im Interview von RTL/ntv: „Es wäre natürlich toll, wenn wir Red Bull und Mercedes einen Kampf liefern können.“ Vettel hat Ferrari nach sechs Jahren verlassen und fährt zukünftig für das Nachfolgeteam von Racing Point, weshalb sich Vettels neuer Boss auch einen Seitenhieb Richtung Scuderia nicht verkneifen konnte.

„Ich denke, er wird der Welt beweisen, dass er mit der richtigen Umgebung, Motivation und der Freude am Racing einen großartigen Job machen kann“, sagte Szafnauer. „Wir werden dafür sorgen, dass ihm Racing wieder Spaß macht. Das war genau das, was er wollte.“ Rumms! Das war ein klarer Seitenhieb gegen Vettels Ex-Arbeitgeber Ferrari!

Große Stücke hält Szafnauer auch auf Vettels Teamgefährten Lance Stroll. Er sei sehr talentiert, habe eine „steile Lernkurve in der Formel 1“ und werde „von Sebastian lernen“.

Nur sieben Punkte fehlten
Aston Martin geht heuer aus dem Team Racing Point hervor, das im vergangenen Jahr auf Platz vier der Konstrukteurs-WM landete - nur sieben Punkte fehlten auf Platz drei. „Wir hatten das Potential, um am Ende Dritter zu werden. Ich denke, McLaren hatte nicht so viel Pech wie wir. Wir hätten Dritter werden müssen. Deswegen macht es Sinn für uns, Platz drei als Ziel auszurufen“, meint Szafnauer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)