Last-Minute-Sieg

Grbic stürzt mit Lorient PSG von Tabellenspitze

Abstiegskandidat FC Lorient hat am Sonntag in der französischen Fußball-Ligue-1 für eine große Überraschung gesorgt. Das Team von ÖFB-Nationalstürmer Adrian Grbic besiegte Serienmeister Paris Saint-Germain zu Hause mit 3:2 (1:1) und sorgte damit auch für einen Umsturz an der Tabellenspitze. PSG liegt nach 22 Runden nun einen Zähler hinter dem neuen Leader Olympique Lyon, der bereits am Freitag Girondins Bordeaux mit 2:1 bezwungen hatte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aufsteiger Lorient verließ mit dem fünften Saisonsieg, dem zweiten in Serie, die Fixabstiegszone und schob sich auf den Relegationsplatz. Grbic wurde in der 61. Minute beim Stand von 1:2 ausgewechselt. Der für ihn eingetauschte Terem Moffi erzielte in der Nachspielzeit den Siegestreffer (91.). Für PSG waren am Ende auch zwei Elfertore von Superstar Neymar (45., 58.) zu wenig. Der Titelverteidiger kassierte im fünften Spiel unter Neo-Trainer Mauricio Pochettino die erste Niederlage. Zuletzt hatte PSG drei Siege in Serie gefeiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)