31.01.2021 15:15 |

AK-Konsumentenschutz

Stornofalle schnappt bei vielen Reiselustigen zu

Die Reiselust steigt dank frostiger Temperaturen und Lockdown. Wer bucht, sollte auf Stornoregelungen achten. Die Arbeiterkammer kämpfte erst kürzlich für ein Kärntner Ehepaar, dass nach Ägypten wollte, die Reise dann coronabedingt absagen musste. Der Veranstalter wollte zuerst die Hälfte der Kosten einbehalten

Nur 737 Euro wollte der deutsche Reiseveranstalter dem betagten Ehepaar für ihre im März abgesagte Reise nach Ägypten erstatten. Ursprünglicher Kostenpunkt: 1638 Euro, die die Kärntner bereits im Frühjahr überwiesen hatten.

Sie sind nicht die ersten Betroffenen, die für den nicht angetretenen Urlaub beinahe tief in Tasche gegriffen hätten. „Konsumenten können von einer Pauschalreise ohne Zahlung von Stornokosten zurücktreten, wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare und außergewöhnliche Umstände auftreten“, erklärt Herwig Höfferer von der Arbeiterkammer, der sich für das Paar erfolgreich einsetzte.

Auf das Kleingedruckte achten!
Den Konsumentenschützer halten seit Corona verweigerte Erstattungen sowie Probleme bei Internet-Buchungen auf Trab. Er empfiehlt daher, sich genau über Stornobedingungen zu informieren. „Wer Flüge und Unterkünfte getrennt bucht, kann im Ernstfall übrigens kräftig draufzahlen.“ Beim Buchen im Internet gilt: Auf das Kleingedruckte achten!

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol