Nach Explosion

Langenzersdorf: Bewohner (60) tot geborgen

Nach der gewaltigen Explosion in einem Mehrparteienhaus im niederösterreichischen Langenzersdorf ist am späten Freitagnachmittag ein Toter geborgen worden. Fieberhaft war zuvor nach dem Vermissten gesucht worden. Zahlreiche Einsatzkräfte standen im Einsatz. Die Detonation riss einen regelrechten Krater in das Mehrparteienhaus, insgesamt sechs Menschen wurden teils schwer verletzt.

Gegen 8 Uhr hatte die Explosion die Umgebung erschüttert, die beiden oberen Stockwerke des Gebäudes wurden dabei weggesprengt. Trümmerteile flogen meterweit. Ein Großeinsatz war die Folge, Kräfte der Feuerwehr, Polizei, Rettung sowie Suchhunde und auch das Bundesheer standen im Einsatz. Fünf Menschen wurden bei der Detonation leicht verletzt, ein weiterer schwer.

Stundenlange Suche nach vermisstem Bewohner
Die Polizei versuchte in der Folge sämtliche Mieter des Gebäudes zu erreichen, ein Bewohner wurde schließlich noch vermisst und - da sein Handy zuletzt beim Gebäude geortet worden war - unter den Trümmern vermutet. Der Einsatz gestaltete sich jedoch gefährlich, da das Gebäude nach der Detonation einsturzgefährdet ist. Am späten Freitagnachmittag war es traurige Gewissheit. Der vermisste Bewohner wurde tot geborgen. Er lag tot unter den Trümmern. 

Laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger durften in dem von der Explosion betroffenen Trakt des Objektes die Mieter nicht zurück in ihre Wohnungen. Sie seien großteils bei Familienangehörigen und Freunden untergebracht worden. Die Feuerwehr blieb dem Sprecher zufolge am Ort der Explosion und hielt Brandwache. Abbrucharbeiten sollen Samstagfrüh fortgesetzt werden. Die Ermittlungen zur Explosionsursache sind weiter im Gange.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-5° / 9°
wolkenlos
-6° / 9°
wolkenlos
-6° / 7°
wolkenlos
-8° / 9°
wolkenlos
-9° / 8°
wolkenlos