Brenzlige Situation

Bus beschleunigte von selbst und fing dann Feuer

Vorarlberg
24.01.2021 15:46

Wilde Szenen haben sich am Freitagmittag auf der Achrainstraße (L49) in Alberschwende (Vorarlberg) abgespielt: Ein Bus beschleunigte während der Fahrt plötzlich wie von Geisterhand, ehe er schließlich Feuer fing. Glücklicherweise blieb der Lenker ruhig und brachte die brenzlige Situation rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Der 46-jährige Busfahrer war mit seinem Gefährt von Achrain kommend in Richtung Ortszentrum Alberschwende unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich von selbst Gas gab, kurz darauf quoll auch schon Rauch aus dem Motorraum.

15 Passagiere unverletzt
Der Lenker trat umgehend auf die Bremse und konnte den Bus sicher am Straßenrand abstellen. Daraufhin öffnete er die Türen, um den insgesamt 15 Fahrgästen, die allesamt unverletzt blieben, ein gefahrloses Aussteigen zu ermöglichen.

Gemeinsam mit einem Anrainer versuchte der Buschauffeur schließlich, den Brand mittels Handfeuerlöscher zu löschen. Die beiden Männer konnten das Feuer zumindest eindämmen. Den Rest erledigte die Feuerwehr Alberschwende, die mit 25 Mann anrückte. Aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Achrainstraße für rund zwei Stunden nur einspurig befahrbar.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
11° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
einzelne Regenschauer
11° / 19°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele