20.01.2021 13:09 |

Vor griechischer Insel

Antike Amphoren aus Schiffswrack geborgen

Griechische Archäologen haben vor der kleinen Insel Kasos eine Fundgrube für Gegenstände aus der Antike entdeckt. Im Wrack eines untergegangenen Frachters aus der römischen Zeit wurden Dutzende Amphoren und andere Keramik-Gegenstände aus dem Meer geholt, die aus Gebieten rund um das Mittelmeer stammen. Um die griechische Insel Kasos befinden sich weitere Wracks - sie sollen in den nächsten Jahren untersucht werden.

Interessant sei die Herkunft der Amphoren, betonte das Kulturministerium. Sie stammen aus spanischen Keramikmanufakturen aus der Region des Flusses Guadalquivir, aber auch aus der Region des heutigen Tunesien. Dies zeige, „wie dicht der Handel zwischen den damaligen Ländern rund um das Mittelmeer schon damals war“, sagte die Archäologin Eleni Stylianou. Basierend auf der Keramik konnten die Forscher errechnen, dass das Schiff zwischen dem 2. und 3. Jahrhundert nach Christus sank.

Insel liegt auf antiker Schifffahrtsroute
Die Insel Kasos östlich von Kreta ist bisher noch nicht vom Massentourismus erfasst worden. Sie liegt auf einer Route, die seit dem Altertum die Ägäis mit dem östlichen Mittelmeer verbindet.

Die See ist dort öfters sehr rau, zahlreiche Schiffe gingen in der Antike in der Nähe unter. Daher liegen um Kasos weitere Wracks am Meeresboden. Drei weitere wurden bereits identifiziert, aus ihnen sollen in den nächsten Jahren weitere Kostbarkeiten geborgen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol