16.01.2021 16:14 |

Im Salzkammergut

Sorge vor Virusmutation: Über 1600 schon getestet

Nach den ersten bestätigten Fällen der britischen Virus-Mutation in der Steiermark ist die Bevölkerung der Gemeinden Bad Aussee und Bad Mitterndorf aufgerufen, sich am Wochenende kostenlos testen zu lassen. Mehr als 1600 Menschen nahmen das Angebot am Samstag an. 

„Gestern vor einem Tag haben wir davon erfahren. Danke an alle, die das so schnell ermöglicht haben“, sagt der Bad Ausseer Bürgermeister Franz Frosch am Samstagnachmittag zur „Krone". Es haben wirklich viele Hände zusammengegriffen. Nach den ersten bestätigten Fällen der britischen Virus-Mutation (weitere Laborergebnisse folgen zu Wochenbeginn) wurde binnen Stunden eine Testinfrastruktur für die Bevölkerung von Bad Aussee und Bad Mitterndorf aus dem Boden gestampft, um mögliche weitere Fälle zu finden.

Improvisation „klappt wunderbar“
Federführend ist das Rote Kreuz. Einsatzleiter Gernot Leitner: „Es war quasi ein Notruf. 50 Personen sind inklusive Administration im Hintergrund beschäftigt. Man muss improvisieren, aber es klappt wunderbar.“ Gerade am Vormittag war der Andrang bei den insgesamt drei Standorten recht groß. Auch Bad Mitterndorfs Bürgermeister Klaus Neuper ist froh, dass das Testangebot „von der Bevölkerung angenommen wird“. 

Hoffen auf mehr Andrang am Sonntag
Bis zum frühen Nachmittag wurden laut Leitner etwas mehr als 1600 Abstriche genommen. Er hofft, dass am Sonntag noch mehr Menschen kommen. Die Ergebnisse der PCR-Tests liegen frühestens am Montag vor. Positive Proben werden auf die Virus-Mutation untersucht.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 10°
heiter
-0° / 11°
heiter
-2° / 10°
heiter
1° / 8°
wolkig
-4° / 10°
heiter