12.01.2021 16:40 |

Eklat in Delray Beach

Mit Maske kein Interview - Tennis-Spieler bestraft

Eklat in Delray Beach: Beim ersten ATP-Turnier des Jahres wurde die Nummer 789 der Weltrangliste, der US-Boy Christian Harrison (26), bestraft. Der Grund: Er wollte keine Maske beim Sieger-Interview tragen ...

Bei den Viertelfinal-Spielen in Delray Beach gab es einige Überraschungen. So zum Beispiel verabschiedeten sich zwei top-gesetzte Spieler vom Turnier. John Isner (2.) wurde von Sebastian Korda geschlagen und Francis Tiafoe (8.) scheiterte an Cameron Norrie. Die Sensation des Tages lieferte aber ein US-Amerikaner: Christian Harrison, den vor dem Turnier wohl kein Experte auf der Rechnung gehabt hatte.

Überzeugter Maskengegner
Die Nummer 789 der ATP-Weltrangliste begann in der Qualifikation und steht nach dem Sieg über den Italiener Gianluca Mager (7:6, 6:4) bereits im Halbfinale. In die Schlagzeilen kam er nach dem Triumph gegen den Chilenen Christian Garin (7:6, 6:2), weil er die obligatorischen Interviews nach der Partie ausließ. Dafür musste er 3000 Dollar Strafe zahlen. Harrison ist ein überzeugter Maskengegner - und als er erfuhr, dass er mit Mund-Nasen-Schutz sprechen sollte, entschied er sich, nicht vor die Kameras zu treten. Harrison sprach sich auch in den sozialen Netzwerken gegen das Tragen von Masken aus.

Nach dem Spiel gegen Mager trug er dann eine Maske während des Sieger-Interviews. Zuletzt schrieb er, er hätte nichts davon gewusst, dass man bei den TV-Interviews unbedingt eine Maske tragen müsse. Niemand hätte ihm Bescheid gegeben. Daher sei die Strafe für ihn unerwartet gekommen, ärgerte sich der Shooting-Star.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)