11.01.2021 06:00 |

Einzig Vakzine fehlen

Hausärzte für rasche Corona-Impfung gut gerüstet

Um die Wiener breitflächig gegen Corona zu immunisieren, werden ein paar Impfstraßen und Besuche in Altersheimen und Spitälern nicht reichen. Die niedergelassenen (Haus-)Ärzte möchten ihren Beitrag leisten. Die Ordinationen sind gut ausgerüstet, viele Patienten wollen die Spritze. Einzig die Impfdosen fehlen.

Dr. Wolfgang Mückstein führt eine Gruppenpraxis in der Mariahilfer Straße. Der Allgemeinmediziner hat einen Spezialkühlschrank zur Lagerung der Vakzindosen angeschafft, ausreichend Spritzen liegen ebenso bereit. „Ich könnte täglich gut 100 Patienten impfen. Doch wir wissen nicht, wann wir den Impfstoff zugeteilt bekommen“, sagt Mückstein.

Wird das erst im Februar sein, März? Auch die Wiener Ärztekammer tappt im Dunkeln. „Wir warten auf den Impfplan des Gesundheitsministeriums“, heißt es.

Arzt nimmt Land Wien in die Pflicht
Mückstein, Kammerfunktionär der Grünen Ärzte, nimmt auch das Land Wien in die Pflicht, welches für die Verteilung der Vakzine zuständig ist. „Die Politik muss jetzt echt Gas geben. Das geht alles zu langsam“, sagt der Mediziner. Rund 30.000 Impfungen wurden bis Sonntagabend in Österreich durchgeführt.

Zitat Icon

Ich könnte gut 100 Patienten am Tag impfen. Wir haben viele Anfragen und scharren in den Startlöchern. Was wir dazu brauchen, ist endlich der Impfstoff.

Wolfgang Mückstein, Allgemeinmediziner

Wer in den Ordis anfangs die Spritze erhält, sollte klar geregelt sein: „Je älter, desto früher - und medizinisches Personal zuerst“, so Mückstein. Ein Vorteil der Praxen sei die bessere Aufklärung als in „anonymen Schnupfenboxen“. „Ich kenne ja meine Patienten gut“, so der Arzt. Stehen bald genügend Dosen bereit, sollte jeder auswählen dürfen, welchen Impfstoff (es gibt bekanntlich verschiedene Hersteller) er verabreicht bekommt.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol