Exklusive Einblicke

Queen-Buch im Gepäck: Rudi Dolezal zurück aus USA

Adabei
10.01.2021 05:30

Star-Filmer Rudi Dolezal kehrte aus den USA zurück - für seine Söhne und das Finale seines Buches über Queen-Legende Freddie Mercury (siehe Kurzfilm zu „My Friend Freddie“ oben).

„Meine Söhne sind mein Sonnenschein“, tönt es aus dem Telefon, als wir mit Regisseur und Star-Filmer Rudi Dolezal sprechen. Ach ja, und seit Kurzem darf sich der Purkersdorfer auch Autor titulieren. Wenn nicht alle Stricke reißen, könnte das Projekt ein Erfolg werden. Denn der soeben aus Miami (die Pandemie hielt ihn dort bis zuletzt fest) für seine Kinder zurückgekehrte Künstler finalisierte gerade sein Buch über die Rock-Legende Freddie Mercury (†1991).

Star-Filmer Rudi Dolezal (Bild: Archive Prods LLC)
Star-Filmer Rudi Dolezal

„Unerzählte, sehr persönliche Geschichten“
„Es ist keine weitere Biografie über ihn, das kann ich versprechen“, sagt er, der mit Stars wie Whitney Houston (†2012), den Stones oder Bruce Springsteen arbeitete, über sein Buch, das man via myfriendfreddie.com vorbestellen kann, zur „Krone“. „Es sind unerzählte, sehr persönliche Geschichten“, meint er, „Schmutzwäsche wasche ich keine, das sollen bitte andere machen!“ Zu erzählen gibt’s jedenfalls einiges, denn Dolezal reiste mit Mercury und Queen um die ganze Welt.

So will er Geschichten, wie jene von dessen Bandprojekt mit Rod Stewart und Elton John, erzählen, aber auch beleuchten, wie sein Verhältnis zu Barbara Valentin (jene österreichische Schauspielerin, die Mercury bis zu seinem Tod durch AIDS pflegte) wirklich war. Spannend, denn im 2018 erschienenen Biopic „Bohemian Rhapsody“ (immerhin mit vier Oscars ausgezeichnet) tauchte sie nicht auf. Und zu guter Letzt winkt mitunter ein Vorwort von Queen-Gitarrist Brian May - also viel Lesestoff, nicht nur für Fans.

Freddy Mercury und Rudi Dolezal (Bild: Archive Prods LLC)
Freddy Mercury und Rudi Dolezal

Zusammenarbeit und Freundschaft
„In insgesamt 50 Kapiteln erzähle ich über meine Erlebnisse. Und zwar die, die sich hinter den Kulissen einer viele Jahre langen Zusammenarbeit und Freundschaft ereignet haben“, sagt Dolezal, „und die meisten davon habe ich nie erzählt!“

Ist natürlich ein gutes Verkaufsargument - bei weltweit 16 Millionen eingetragenen Queen-Fans könnte sich das durchaus rentieren. „Es sind aber auch unsere Gespräche und Interviews eingearbeitet. Bis hin zum letzten Interview, das Freddie vor seinem viel zu frühen Tod gegeben hat.“

Dreharbeiten zum Queen-Video „I‘m Going Slightly Mad“ (Regie: Dolezal):

Mercury/Dolezal - Ausschnitt aus dem berühmten „Prostitute-Interview“:

Keine Angst vorm Geburtstag
Via YouTube, Insta und Facebook hält Rudi Dolezal seine Follower auf Trab - dank seiner Söhne Ruby und Benny ist er auch da „up to date“, am Zahn der Zeit. „Ja, und ich bin auch keiner, der bis zum letzten Tag darauf insistiert, dass man sagt, dass er 62 Jahre alt ist. Nein, ich bin schon seit ein paar Monaten 63 und habe vor meinem Geburtstag am 5. Februar überhaupt keine Angst“, stellt er klar.

Filmer, Regisseur, Autor, aber in erster Linie Vollblut-Papa: Rudi Dolezal (bald 63) mit seinen beiden Söhnen, dem 17-jährigen Ruby (links) und dem 14-jährigen Benny (Bild: Archive Prods LLC)
Filmer, Regisseur, Autor, aber in erster Linie Vollblut-Papa: Rudi Dolezal (bald 63) mit seinen beiden Söhnen, dem 17-jährigen Ruby (links) und dem 14-jährigen Benny

Diesen Tag wird er hier wohl im heimatlichen Österreich mit seinen Söhnen verbringen: „Ich möchte nicht vom Liebsten, das ich in meinem Leben hab - meine beiden Söhne - durch einen Zwölf-Stunden-Transatlantik-Flug getrennt leben.“

Norman Schenz, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele