Corona-Krise:

Start der Impfungen in Spitälern und Pflegeheimen

Burgenland
08.01.2021 17:40

In zwei Krankenhäusern sowie im Haus St. Martin der Caritas in Eisenstadt wurden am Freitag die ersten Impfungen durchgeführt.

Ohne großen Startschuss sind im Burgenland jetzt die Impfungen angelaufen. Nach dem „symbolischen Auftakt“ im Pflegezentrum Raiding nach Weihnachten bekamen nun auch Ärzte und Pfleger im Krankenhaus Eisenstadt sowie 68 Mitarbeiter verschiedenster Bereiche im Spital Oberwart einen „Pieks“. Die Impfung erfolgte freiwillig und wurde zuerst Kollegen, die an den Corona-Stationen und im Intensivbereich tätig sind, verabreicht. Auch Bewohner sowie Mitarbeiter im Caritas-Haus St. Martin erhielten einen Stich.

„Das Interesse der Mitarbeiter sich rasch impfen zu lassen ist hoch“, meint der Ärztliche Direktor des Eisenstädter Spitals, Martin Wehrschütz. Bei der Krankenanstaltengesellschaft KRAGES zeigt man sich ebenfalls zuversichtlich, dass sich eine große Anzahl des Personals impfen lassen wird. Bis 18. Jänner soll die nächste Lieferung Vakzin bei den Spitälern eintreffen.

Christophorus Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
16° / 22°
leichter Regen
16° / 22°
starke Regenschauer
15° / 21°
leichter Regen
16° / 24°
starke Regenschauer
15° / 22°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele