04.01.2021 09:35 |

Test bei Einreise

Ägypten plant „sichere Korridore“ für Urlauber

Spätestens im Sommer will Ägypten europäische Urlauber mit einem speziellen Coronavirus-Sicherheitskonzept wieder in die Urlaubsgebiete am Roten Meer locken. Starten wolle man mit den auch bei Österreichern beliebten Urlaubsorten Hurghada (Bild oben) und Scharm al-Scheich, heißt es.

„Wir wollen sichere Korridore schaffen, in denen es vollständige Sicherheit für Touristen gibt“, sagte der ägyptische Botschafter in Berlin, Chaled Galal Abdelhamid, der Deutschen Presse-Agentur. „Wir hoffen, damit im Sommer zu beginnen, vielleicht aber auch schon im April oder Mai.“ Das Konzept werde eine ganze Reihe von Maßnahmen von einer Begrenzung der Passagierzahlen in den Flugzeugen bis zu verpflichtenden Tests bei Ein- und Ausreise beinhalten.

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation hat Ägypten bis dato (Stand 3. Jänner) 139.471 Covid-19-Infektionen und 7687 Todesfälle gemeldet. Das Auswärtige Amt in Berlin weist in seinen Reisehinweisen allerdings darauf hin, dass im Land am Nil aufgrund der dortigen Teststrategie „von einer hohen Dunkelziffer sowie von unverändert hohen Infektionszahlen auszugehen ist“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).