Gab‘s Kabinen-Krach?

Also doch! Sandhausen und Fraisl lösen Vertrag auf

Nun also doch die Trennung! Der SV Sandhausen und Torhüter Martin Fraisl haben den Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Dies gab der deutsche Fußball-Zweitligist bekannt. Der Wiener soll in der Vorbereitung auf die Partie gegen Holstein Kiel am 20. Dezember in der Kabine unangenehm aufgefallen sein. Der ÖFB-Legionär hatte das aber bis zuletzt bestritten.

Laut Medienberichten kam es dabei beinahe zu einer Tätlichkeit - mehr in Infos hier. Fraisl spielte seit Sommer 2019 für Sandhausen, zuvor war er beim FC Botosani in Rumänien unter Vertrag gestanden.

In der aktuellen Spielzeit stand der Keeper in den ersten elf Saisonspielen und der ersten Runde im DFB-Pokal zwischen den Pfosten. Der 27-Jährige hatte vergangene Saison alle 35 Pflichtspiele für Sandhausen über die volle Distanz bestritten. Dadurch hatte er sich auch für ÖFB-Teamchef Franco Foda interessant gemacht, der ihn im Herbst zweimal auf die Kader-Abrufliste gesetzt hatte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol