Welser Tenor geehrt

Helden der Krise: Singen gegen Corona

Der Tenor Gunter Köberl aus Wels gab am Balkon und vor dem Seniorenheim Gratis-Konzerte. Jetzt wird der stimmgewaltige Held der Pandemie-Krise geehrt.

„Meine Zuhörer hatten und haben alle Logenplätze“ – stimmgewaltig singt der Welser Gunter Köberl gegen die Corona-Krise und vor allem gegen die Einsamkeit in den während der Lockdowns geschlossenen Seniorenheimen seiner Heimatstadt an.

Improvisiert
Dabei ist neben der Stimme des Tenors seine Improvisationsgabe gefragt. Weil er natürlich nicht selbst in die Heime hinein darf, suchte er sich über Garagen und Wiesen den Weg in den Hof. Immer dabei: Kostüme und Requisiten, darunter eine rot-weiß-rote Flagge. „Um die besser anbringen zu können, bin ich über eine Fluchtstiege geklettert, und als ich mich umdrehte, stand ich auf einer Bühne, direkt gegenüber meines Publikums. Das war begeistert, und so brachten die Ständchen einmal im Monat Abwechslung in den durch Corona tristen Heimalltag.

Balkone sind die Logen
Die „Logen“, also die Balkone, waren immer zum Bersten gefüllt und der Wettergott meinte es stets gut mit dem Tenor, der schon immer Sänger werden wollte, aber auf Druck der Eltern zuerst das Wirtshaus übernehmen musste und erst später zu seiner Berufung fand. „Es gab immer Sonnenschein, wenn ich aufgetreten bin. Auch schlechtes Wetter hätte mich nicht abgehalten“, erklärt der enthusiastische Barde, dessen Stimme durch die vielen Freiluftkonzerte etwas strapaziert wurde. „Im Winter mache ich jetzt mal Pause, das erste Balkonkonzert ist dann für März geplant.“ Jetzt freut sich Gunter Köberl über die Verleihung, bei der nun seine Gattin leider doch nicht anwesend sein darf – aber das Paar lässt sich von Corona sicher nicht ärgern.

Gala im ORF
Eine Jury unter der Leitung von Ministerin Elisabeth Köstinger hat entschieden, wer in diesem Jahr ausgezeichnet wird. Der Fokus liegt natürlich ganz klar auf der Bewältigung der Corona-Krise, es gibt aber auch eine Sonderauszeichnung, die in den nächsten Tagen bekanntgegeben wird. Bereits diesen Freitag findet im ORF-Zentrum in Wien die Aufzeichnung der TV-Gala statt, am Montag, 21. Dezember, wird die große Ehrung im ORF-Hauptabendprogramm gezeigt. Moderiert wird die Show von „Krone“-Ombudsfrau Barbara Stöckl.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol