14.12.2020 14:10 |

An gleich zwei Tagen

Kärnten: Unbekannte legten Steine auf Bahngleise

Unbekannte haben auf der Bahnstrecke zwischen Krumpendorf und Pörtschach im Gemeindebereich von Pritschitz (Kärnten) am 11. und am 14. Dezember Steine auf die Geleise gelegt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ähnliches ist schon im September passiert.

Die jeweiligen Zugsführer meldeten vorerst einen vermuteten Gleisbruch. Bei der Besichtigung der Gleisanlage im betreffenden Bereich stellte sich jedoch heraus, dass Steine auf die Geleise gelegt und von der Lok überfahren worden waren.

Stundenlange Sperren nötig
Es entstand zwar kein unmittelbarer Sachschaden, die Südbahnstrecke musste aber jeweils für mehrere Stunden gesperrt werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)