Einziger Kandidat

FP-Chef Tschürtz tritt am Sonntag zur Wiederwahl an

Burgenland
09.11.2010 14:46
Die burgenländischen Freiheitlichen halten am Sonntag in Neudörfl ihren Landesparteitag ab. Johann Tschürtz tritt dabei zur Wiederwahl als Parteiobmann an. Für den 50-Jährigen aus Loipersbach (Bezirk Mattersburg), der 2005 die Spitzenposition übernahm, ist es - bedingt durch zwei Sonderparteitage im Lauf der vergangenen Jahre - bereits die fünfte Obmannwahl. Zur Veranstaltung wird auch Bundesparteichef Heinz-Christian Strache erwartet.

Tschürtz wurde für die Obmannwahl am Sonntag vom Landesparteivorstand als einziger Kandidat nominiert. Ebenso einstimmig wurden als Stellvertreter des Parteichefs Ilse Benkö, Norbert Hofer und der neu in den Landtag eingezogene Gerhard Kovasits zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die rund 115 Delegierten wurden im Vorfeld von den Bezirksparteitagen gewählt. In fünf der sieben Bezirke kam es dabei auch zu einem Generationenwechsel an der Spitze. Erwartet werden beim Parteitag rund 200 bis 300 Gäste.

In einer für die Blauen turbulenten Zeit zum Parteichef gekürt, stoppte Tschürtz bei der Landtagswahl im Mai die seit der Abspaltung des BZÖ anhaltende Talfahrt und erreichte einen Mandats- und Stimmengewinn. Mittlerweile sehen sich die Freiheitlichen wieder im Aufwind. Derzeit verfügen sie im Burgenland laut Landesparteisekretär Geza Molnar über 48 Ortsgruppen. Die Partei zählt knapp 1.400 Mitglieder, in 36 Orten gibt es FP-Gemeinderäte.

In Antrag wird Arbeitsmarktöffnung ab 2011 abgelehnt
Von freiheitlichen Vorfeldorganisationen sind für Sonntag zwei Anträge eingelangt: In einem Antrag wird eine Arbeitsmarktöffnung nach dem Auslaufen der EU-Übergangsfristen am 1. Mai 2011 abgelehnt. Im zweiten spricht sich der Familienverband vehement gegen Einsparungen im Familienbereich aus. Gewählt werden auch 13 Delegierte für den Bundesparteitag im kommenden Jahr.

2011 hält die FPÖ Burgenland voraussichtlich einen weiteren Sonderparteitag ab, der allerdings ohne Wahlen über die Bühne gehen dürfte. Geplant seien dafür eine Statutenänderung sowie der Beschluss einer Landesgeschäftsordnung und eines Landesparteiprogramms, hieß es.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
16° / 24°
stark bewölkt
12° / 25°
stark bewölkt
15° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
stark bewölkt
14° / 25°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele