03.12.2020 10:10 |

Die Top 3

Die Herren- und Damendüfte dieser Saison

Parfüms sind eine wunderbare Sache. Doch wie soll man bei der großen Vielfalt an Angeboten das Richtige finden? Tatsächlich gibt es bestimmte Trends. 

Die geheimnisvolle Welt der Düfte
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten - auch und gerade bei Parfüms. Oder etwa doch nicht? Notino, der bekannte Online-Shop für Parfüms, Kosmetik und Beauty-Produkte hat interessante Trends festgestellt, was die beliebtesten Parfüms angeht. In der Tat sind einige Damen- und Herrendüfte beliebter als andere. Dafür gibt es gute Gründe, denn ebenso wie es bestimmte Typen von Menschen gibt, existieren bestimmte Parfüm-Klassiker.

Persönlichkeitstypen und Düfte
Modeerscheinungen kommen und gehen. Dennoch stellen die Marketing-Experten von Notino fest, dass es Parfüms gibt, die praktisch unvergänglich sind. Ein Beispiel ist etwa das legendäre Coco Chanel No. 5, das bereits über 100 Jahre auf dem Markt ist. Doch woran liegt das? Was ist das Geheimnis solcher Klassiker?

Obwohl die Bandbreite an möglichen Duftvarianten unüberschaubar groß erscheint, lassen sich Düfte in einige Hauptgruppen einteilen: Bei Damenparfüms unterscheidet man zwischen blumigen, zitrischen, fruchtigen, orientalischen, grün-aromatischen und holzigen Düften (wobei es auch Mischungen gibt). Herrendüfte hingegen werden in frisch-aquatisch, holzig-grün, würzig-orientalisch und herb-ledrig eingeteilt.

Das Geheimnis besonders beliebter Parfüm-Marken liegt darin, dass sie diese Grundelemente in der Duftkomposition gekonnt variieren und die Eigenschaft besitzen, emotional zu berühren. Dabei spielen die Übergänge zwischen Kopfnote, Herznote und Basisnote eine entscheidende Rolle. Die Kopfnote vermittelt einen ersten Eindruck des Parfüms, bevor sich die Herznote öffnet, die den eigentlichen Charakter des Dufts ausmacht. Dann schließlich folgt der Übergang zur Basisnote. Die Basisnote entfaltet sich erst nach etwa 15 bis 20 Minuten, bildet aber den bleibenden Dufteindruck.

Die besten Damenparfüms
Bei den beliebtesten Damendüften rangieren folgende Duftkreationen ganz weit vorne:

  • Lâncŏme - La Vie est Belle
    La Vie Est Belle ist ein fruchtig-blumiger Duft, der einerseits Süße vermittelt, andererseits sehr raffiniert ist. Schwarze Johannisbeeren und süße Birnen ziehen zuerst in den Bann. Dann öffnet sich die Herznote mit Irisblumen, sanftem Jasmin und frischen Orangenblüten. Die langanhaltende Basisnote schließlich umwickelt die Trägerin mit edler Tonkabohne, süßen Pralinen, exotischem Patschuli und sanfter Vanille. Sicherlich können sich viele an den beliebten Werbespot mit Julia Roberts erinnern, die das Gesicht von „La Vie est Belle“ war. 
  • Ein Duft wie ein Kunstwerk: Yves Saint Laurent - Black Opium
    Black Opium ist ein weiterer unvergänglicher Bestseller aus der Kategorie orientalische Düfte. Black Opium verleiht der Trägerin eine mythisch-geheimnisvolle Aura. Die Kopfnote öffnet sich zunächst mit rosa Pfeffer und Orangenblüten. Die Herznote betört durch ein kräftiges Kaffeearoma, umweht von einem Hauch Jasmin. Schließlich entfaltet sich die Basisnote mit süßer Vanille, exotischem Patschuli und würziger Zeder. Ein Duft, der Selbstbewusstsein und orientalisches Flair zugleich verkörpert. 
  • Chloé - Chloé Eau de Parfum
    Der Duftklassiker mit dem simplen Namen Chloé aus dem gleichnamigen Traditionshaus ist ein bezaubernd romantischer, blumig-pudriger Duft. Litschi, frische Freesien und blühende Pfingstrosen eröffnen die Kopfnote, bevor sich die blumige Herznote entfaltet. Diese betört mit Rosen, umgarnt von zarten Maiglöckchen und Magnolie. Dunkles Ambra und elegantes Zedernholz schließen den Duft in der Basisnote ab. 

Die besten Männerparfüms
Auch bei den Herrendüften gibt es einige ungeschlagene Bestseller:

  • Hugo Boss - BOSS Bottled
    Hugo Boss BOSS Bottled ist ein zitrusfrischer, süßer und sehr markanter Duft für Herren. Mediterrane Frische entfaltet sich in der Kopfnote bestehend aus Bergamotte, Apfel, Zitrone, verschiedenen Zitrusfrüchten und Pflaume. Die Herznote stellt eine raffinierte Mischung aus Gewürznelken, Mahagoni, Zimt und Geranien dar. Betont maskulin schließt die Basisnote mit Olivenbaum, Sandelholz, Vanille, dunklem Vetiver und würziger Zeder ab. Ein Duft, wie geschaffen für den modernen Mann.
  • Abercrombie & Fitch - Fierce
    Abercrombie and Fitch Fierce ist ein Herrenduft, der vor allem durch aromatisch-holzige Noten überzeugt. Die Kopfnote ist eine Komposition aus Kardamom, würziger Tanne, frischer Zitrone und Orange sowie ätherischem Petitgrain-Öl. Die Herznote wird umspielt von Rosmarin, Rosen, Maiglöckchen und Jasmin. Dunkel-würziges Eichenmoos, brasilianisches Rosenholz, Vetiver und Moschus bilden die markante Basisnote.
  • Paco Rabanne - 1 Million
    In die Reihe erlesener Herrendüfte gehört natürlich auch Paco Rabanne 1 Million. Ein typisch holzig-würziger Duft, der es in sich hat: Frische Minze und saftige Mandarinen eröffnen die Kopfnote. Die Herznote hingegen überzeugt mit warmem Zimt und betörender Rose. Der maskuline Touch ergibt sich in der Basisnote durch Akzente von sinnlichem Bernstein und würzigem Leder.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).