30.11.2020 08:00 |

Bullen-Trainer Marsch

Jesses Luxus-Problem

Mit Daka steht Salzburgs Einser-Stürmer bei Lok Moskau wieder zur Verfügung. Trainer Marsch hat die Qual der Wahl, denn Berisha und Koita sind in starker Form.

Mit einem Tor-Feuerwerk machten sich Salzburgs Offensivkräfte heiß fürs dienstätige Champions League-Schicksalsspiel bei Lok Moskau. Beim 8:2 in St. Pölten wurde einmal mehr offensichtlich, dass die Angriffsreihe der Bullen mit Sicherheit nicht das größte Problem von Jesse Marsch darstellt.

Sekou Koita glänzte mit einem Dreierpack, Mergim Berisha lieferte die nächste Topleistung ab, nachdem er wie sein Kompagnon schon gegen die Bayern zu überzeugen wusste. Endlich zeigte zudem Jungspund Karim Adeyemi, welch Potenzial in ihm schlummert. Just zur Lok-Partie erweitert sich das Portfolio der Mozartstädter.

Daka steht zur Verfügung
„Patson Daka ist bereit für Dienstag“, freute sich Marsch über „Übergepäck“ für den Flug in Russlands Hauptstadt. Der Sambier kristallisierte sich nach dem Abgang Erling Haalands als neuer Einser-Stürmer heraus, zog sich beim 2:3 bei Atlético aber eine Muskelverletzung zu, die ihn mehrere Wochen außer Gefecht setzte.

Wie lange er bei Lok zum Zug kommen wird, ist unklar. „Ich bin nicht so sicher“, meinte Marsch, der sich nicht in die Karten blicken lassen wollte. Der US-Amerikaner, dem wohl auch Masaya Okugawa und Noah Okafor wieder zur Verfügung stehen, hat ein Luxus-Problem.

Koita hat ein Fixticket
„Sekou ist sicher dabei“, gab er Koita, der sechs Tore in den letzten sechs Pflichtspielen besteuerte, eine Startelf-Garantie.

Berisha traf in den letzten drei Partien. Kaum vorstellbar, dass Marsch ihn jetzt rausnimmt. Womit Einser-Stürmer Daka nur die Jokerrolle bliebe.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)