10.500 Spritzen mehr

Doch mehr Grippe-Impfstoff für alle Hausärzte

Seit Anfang dieser Woche werden Oberösterreichs Hausärzte mit dem diesjährigen Grippeimpfstoff für die Gratisaktion beliefert – von dem es doch mehr gibt, als befürchtet: Nun dürfen doch auch alle Allgemeinmediziner mittun, wenn auch teils mit kleineren Kontingenten. Einige Mediziner fühlen sich trotzdem unterversorgt.

Ursprünglich sollten nur jene (zwei Drittel) Kassen-Allgemeinärzte in Oberösterreich, die voriges Jahr an der Grippeimpfaktion – damals noch der GKK – teilgenommen haben, Spritzen bekommen für die Gratis-Impfaktion für Patienten über 65 Jahre, mit besonderem Risiko und/oder Rezeptgebührenbefreiung, jeweils 60 Dosen nämlich.

Bis zu 40 Dosen je Ordination
Demnächst bekommt aber auch das dritte Drittel auf Anforderung Grippeimpfstoff, wenn auch voraussichtlich nur 30 bis 40 Dosen je Ordination, berichtet Dr. Wolfgang Ziegler, Hausärztesprecher in der Ärztekammer. Es gibt aber einzelne Ordinationen, die einen höheren Bedarf hätten – was auf eine gestiegene Impfmoral hindeuten könnte – oder die gar keinen Impfstoff bekommen haben.

Warten auf Ansturm
Ziegler selbst, der als Allgemeinmediziner in Kremsmünster tätig ist, glaubt nicht, dass es bei ihm knapp wird: „Bis jetzt läuft es so, dass ich das Gefühl habe, der Impfstoff wird mir nicht wesentlich zu wenig. Aber es kann ja sein, dass nächste Woche – ganz allgemein – ein Ansturm kommt.“

30.500 Spritzen insgesamt
Im ersten Schritt (die zwei Drittel „Veteranen“ der Impfaktion) verteilt die Landesstelle der Gesundheitskasse gerade 20.000 Dosen Grippeimpfstoff. „Das Land Oberösterreich stellt uns jedoch 10.500 noch verfügbare hochdosierte Grippeimpfstoffe für ältere Menschen zur Verfügung“, heißt es aus der ÖGK. Das dürfte der fürs dritte Drittel sein.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol